Frauen fördern: die Runnebaum Stiftung

…Hand in Hand…

arbeiten die Mentoren Dr. Hedwig Runnebaum und Prof. Dr. Benno Runnebaum und fördern die Potenziale von jungen Frauen in der Wissenschaft in den Schwerpunkten Medizin und Naturwissenschaften und helfen Frauen und Mädchen in Not – z.B. in Indien.

Dabei helfen die beiden Experten mit ihrem Wissen aus ihrer eigenen Berufserfahrung beim Weg in die Selbständigkeit oder bei der wissenschaftlichen Karriere. In Indien unterstützen sie finanziell Frauen und Mädchen, die in Not geraten sind, z.B. durch die Finanzierung einer Ausbildung als Krankenschwester oder mit der medizinischen Ausrüstung von Krankenstationen.

Das Symbol der Stiftung, der Gott Shiva Nataraja “ Glückverheißender“, einer der wichtigsten Götter des Hinduismus, steht für die drei Schöpfungsphasen: Erschaffung, Erhaltung und Zerstörung (Dreizack) und für den gesamten Bereich der sakralen und weltlichen Künste uns Wissenschaften (Trommel) sowie die Gewährung von Wohltaten (Hand).

Dr. Hedwig Runnebaum ist Unternehmerin und gründete nach ihrem Medizinstudium das medizinische Untersuchungslabor Dr. Runnebaum in Heidelberg/Eppelheim. Sie ist auch nach dem Verkauf des Unternehmens 2006 weiterhin gern gefragte Ratgeberin im Unternehmen. Keine kennt den Spagat zwischen Unternehmerin, Mutter und Ehefrau besser als Hedwig Runnebaum. Alles unter einen Hut zu bringen, das geht nur „Hand in Hand“ und mit Unterstützung der ganzen Familie strahlt sie und schaut ihren Mann Benno dabei an. „Aber auch die Kinder haben am Abendbrottisch miterlebt, was tagsüber so los war in der Firma und an der Uni“, so Hedwig Runnebaum. Sohn und Tochter haben beide Medizin studiert und sind in die Fußstapfen der Eltern getreten und in der Stiftung aktiv.

Prof. Dr. Benno Runnebaum ist ein Freund der Förderung von Frauen. Während seiner ganzen Berufstätigkeit setzt sich der Gynäkologe in seiner Forschung und Praxis bis heute dafür ein, dass sich bei vielen Frauen der Kinderwunsch erfüllt. Sein wissenschaftlicher und klinischer Rat ist in schwierigen Fällen und in Gutachten gefragt. Für seine Lehre und international anerkannte Forschungstätigkeit an der Universität Heidelberg in gynäkologischer Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin wurde er mehrfach, auch international ausgezeichnet. Seine hervorragenden Leistungen wurden mit dem in diesem Bereich selten vergebenen Bundesverdienstkreuz anerkannt. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Potentiale von Frauen in der Wissenschaft erhalten bleiben und sich in Zukunft noch verstärken. Für dieses Ziel setzt er sich mit seiner Familie in der Stiftung Runnebaum ein.

Mehr unter www. runnebaum-stiftung.de

Kontakt:

Hety und Benno Runnebaum Stiftung

Schloß-Wolfsbrunnenweg 76 | 69118 Heidelberg | Telefon 06221 804404 | Fax 06221 804425

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.